Sprungziele
Seiteninhalt

Digital Europe (DIGITAL)

Mit dem neuen EU-Programm „Digital Europe“ (DIGITAL) möchte die EU erstmals strategische digitale Kapazitäten und Fähigkeiten sowie die digitale Transformation und Verbreitung digitaler Anwendungen in Wirtschaft und Gesellschaft unterstützen. Für die Jahre 2021-2027 sind Vorhaben mit diesen Schwerpunkten förderfähig:

    • Hochleistungscomputer
    • Künstliche Intelligenz
    • Cybersicherheit
    • Digitale Fähigkeiten
    • Digitale Anwendungen in Gesellschaft und Wirtschaft

Antragsberechtigte

Die konkrete Adressatengruppe wird nach Veröffentlichung des Arbeitsprogrammes feststehen. Hiermit ist im Herbst 2021 zu rechnen.

Budget und Förderhöhe

Das Gesamtvolumen des Digital Europe-Programms für 2021 bis 2027 beträgt 7,5 Milliarden Euro (in laufenden Preisen).


Davon stehen jeweils ca. 2 Milliarden Euro für Hochleistungscomputer und KI, 1,6 Milliarden Euro für Cybersicherheit, 580 Millionen für digitale Fähigkeiten und etwas mehr als 1 Milliarde Euro für digitale Anwendungen in Gesellschaft und Wirtschaft zur Verfügung.


Wo die Förderung in Form von Zuschüssen stattfinden wird, können diese bis zu 100 % der Projektkosten umfassen. Bei den EU-Digital Innovation Hubs ist eine 50 % Kofianzierung vorgesehen.

Voraussetzungen

DIGITAL wird durch sogenannte Arbeitsprogramme umgesetzt. Das erste für die Jahre 2021 und 2022 wir nach aktuellen Informationen leider erst im Herbst 2021 veröffentlicht werden.

Eine Übersicht der bereits feststehenden groben Prioritäten gibt das strategische Orientierungsprogramm. Der Aufbau eines EU-Netzes an Digital Innovation Hubs sowie von Plattformen zur Unterstützung von Smart City- oder Smart Mobility-Anwendungen stehen dabei u. a. im Zentrum.

Antragstellung

Die konkreten Modalitäten der Antragstellung werden nach Veröffentlichung des Arbeitsprogrammes feststehen. Leider verzögert sich dies immer weiter - aktuell ist das Dokument für den September 2021 angekündigt.

Weitere Informationen


zum Seitenanfang