Sprungziele
Seiteninhalt
zurück zur News-Übersicht
24.09.2019

Forschung, Innovation und Stadtentwicklung: Endspurt bei EU-Fördertöpfen!

iStock-115042621-Parlament-Bruecke-RGB-web iStock © mozcann
iStock-115042621-Parlament-Bruecke-RGB-web
iStock © mozcann

Ende 2020 endet die aktuelle mehrjährige Finanzperiode der EU - und damit biegen auch die EU-Förderprogramme im nächsten Jahr auf ihre Zielgerade ein. Umso wichtiger ist es, die entsprechenden letzten Deadlines auf dem Schirm zu haben.

Im EU-Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 laufen aktuell die letzten Förderaufrufe in den Schwerpunktbereichen Verkehr, Mobilität, Klima- und Umweltschutz an. Je nach spezifischem Aufruf werden diese am 9. Januar, 13. Februar oder 21. April 2020 schließen. Bewerbungen sind nur in Form europäischer Konsortien mit Partnern aus mindestens drei Mitgliedstaaten möglich. Weitere Informationen mit Hinweisen zu regional- und kommunalrelevanten Aufrufen finden sich in unserem Europa Info 07/2019 auf Seite 8.

Mit den „Innovativen Maßnahmen der Stadtentwicklung“ bietet die EU einen Sondertopf für besonders herausragende und neuartige Projekte der nachhaltigen Stadtentwicklung. In der 5. und letzten Wettbewerbsrunde werden solche Vorhaben vor allem in den Schwerpunktbereichen Luftqualität, Kreislaufwirtschaft, Kulturerbe und Demografischer Wandel gesucht. Entsprechende Bewerbungen müssen bis zum 12. Dezember 2019 erfolgen.

Unser digitaler Fördermittelguide gibt jeweils eine Einführung in die Prioritäten, Förderkriterien und Antragsverfahren der genannten Programme. Bei konkreten Rückfragen steht Ihnen das Europabüro gerne zur Verfügung.

 

 

zum Seitenanfang