Sprungziele
Seiteninhalt
zurück zur News-Übersicht
25.10.2018

Zwischenstand: 427 Mio. Euro EU-Fördergelder für die Metropolregion

iStock-653468138-Menschen-unscharf-RGB-web
iStock-653468138-Menschen-unscharf-RGB-web

Mit über 400 Millionen Euro unterstützt die Europäische Union Vorhaben von öffentlichen Einrichtungen, Verbänden, NGOs, Universitäten und Unternehmen in der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Das ergab eine umfassende Auswertung des Europabüros FrankfurtRheinMain, bei dem die Förderbescheide der laufenden Förderperiode von 2014 bis heute analysiert wurden. Das zeigt: Europa ist nicht nur Friedensprojekt oder wirtschaftliche Kooperation, sondern bedeutet auch eine spürbare Unterstützung wertvoller Projekte vor Ort.

Den größten Teil von ca. 243 Mio. Euro nimmt dabei das EU-Forschungsprogramm Horizont 2020 ein, gefolgt von Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) in Höhe von ca. 122,3 Mio. Euro. Mit weiteren Mitteln, bspw. aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) in Höhe von ca. 40 Mio. Euro, aus dem Umweltprogramm „LIFE“ in Höhe von ca. 12,5 Mio. Euro oder aus dem Verkehrsprogramm Connecting Europe Facility (CEF) in Höhe von ca. 9,5 Mio. Euro summieren sich die EU-Zuwendungen zur Zeit auf ca. 427 Mio. Euro. Die aktuelle Förderperiode läuft noch bis 2020. Entsprechend dürfte sich das Volumen der Fördermittel noch weiter erhöhen.

 

 

zum Seitenanfang