Sprungziele
Seiteninhalt
zurück zur News-Übersicht
22.01.2019

INTERREG NWE: Vor Ort informiert in FRM

iStock-653468138-Menschen-unscharf-RGB-web iStock © blurAZ
iStock-653468138-Menschen-unscharf-RGB-web
iStock © blurAZ

Am 12. Februar 2019 haben Sie in der Metropolregion die Chance, sich über die Fördermöglichkeiten im INTERREG-Programm Nordwesteuropa zu informieren: in Mainz findet der nationale Informationstag statt.  Das Programm sowie die Details zur Anmeldung für diese deutschsprachige Veranstaltung finden sich hier. Es besteht die Möglichkeit, am Nachmittag individuelle Beratungsgespräche zu vereinbaren.

Das Kürzel INTERREG steht für „europäische territoriale Zusammenarbeit“ und fördert den transnationalen Austausch. Das Förderprogramm ist in verschiedene Kooperationsräume unterteilt, wobei der Kooperationsraum Nordwesteuropa (INTERREG NWE) für die Metropolregion relevant ist. Der aktuelle Projektaufruf von INTERREG NWE ist noch bis zum 14. Juni 2019 geöffnet. Unter diesem Aufruf sollen Projekte aus den Themenbereichen Innovation (u. a. soziale Innovation, grüne Wirtschaft und umweltfreundlicher Transport) sowie Ressourcen- und Materialeffizienz (insb. Kreislaufwirtschaft) gefördert werden.

Antragsberechtigt sind öffentliche und private Einrichtungen aus den Programmländern. Förderfähig sind nur Projekte, die Partner aus mindestens drei Ländern und aus mindestens zwei Programmländern umfassen. Der Ko-Finanzierungssatz liegt bei 60%.

Eine Übersicht zum Programm INTERREG NWE finden Sie auf unserer Webseite. Weitere Informationen zum aktuellen Projektaufruf stehen auf der offiziellen Programmseite zur Verfügung und wurden von uns im Europa Info 01/2019 zusammengefasst.

 

 

zum Seitenanfang